China-Thriller Shinkh. Thriller
ISBN 978-3-86268-936-1
2. überarb. Auflage
Taschenbuch, 257 Seiten
10,00 Euro (D)
Der deutsche Vertreter Tom Kramer wird ins westchinesische Hochland geschickt, um den Vertrieb einer amerikanischen Cornflakesfabrik zu koordinieren. In Wirklichkeit ist er der Strohmann für einen regen Rauschgifthandel. Das Urteil der chinesischen Justiz lautet: Tod.
Leseprobe
e-reader-forum.de


Shinkh

(München / rhaen, 19.1.2010) Ein deutscher Geschäftsmann, der im Auftrag seiner Firma nach China in das letzte Dorf der Erde reisen muss, um dort einen Cornflakes Vertrieb zu gründen. Die Geschichte beginnt ein wenig schräg, fast schon ein wenig wie ein Road Movie mutet sie an. Sex, Alkohol, Sex und nochmal Sex ohne dabei ins vollkommen niveaulose abzudriften.

Die ersten Wochen vergehen bei Alkohol und Sex wie im Fluge, die Stelle des Geschäftsmannes wird verlängert und aus den ersten, geplanten Wochen werden schnell Monate.

Doch irgendwann bricht dieser Traum zusammen. Geht es bei dem Produkt wirklich um Cornflakes? Warum sind dann gewisse Bestandteile extrem teuer im Einkauf?

Der Hauptdarsteller Tom beginnt nach und nach mehr zu verstehen - er beginnt eigene Nachforschungen anzustellen. Doch auf einmal ist alles vorbei.

Ein knallharter Thriller im fernen China, welcher in kurzer Zeit eine düstere und beklemmende Stimmung aufkommen lässt. Das Machtspiel zwischen Erfolg, Angst und Hoffnung des Hauptdarstellers berührt einen intensiv und verhindert das Weglegen des Readers. Man sehnt sich nach einer Auflösung aber Tino Hemmann versteht es immer wieder durch geschickte Wendungen der Geschichte neue Facetten zu geben. Er überspannt den Bogen dabei nicht, es ist ein Auf und Ab der Gefühle an dem er den Leser hautnah teilhaben lässt.
Eine vielleicht anfängliche Enttäuschung über die Dicke des Buchs, es sind "nur" 159 Seiten, wird schnell von der Spannung verdrängt.

Ich habe das Buch auf einem Sony eReader PRS 505 gelesen und fand es ansprechend aufbereitet. Der günstige Preis und positive Rezensionen fanden mein Interesse. Ich kann die packenden Momente des Buchs bestätigen, es ist eine klare Empfehlung.

zum eBook "Shinkh"